«

»

Wolle und Waris – 34606 Schwalmstadt, zw. Marburg und Kassel

Vermittlung bundesweit

Wolle und Waris

07. 01. 2018

Notfall!
Die beiden 2-jährigen British Long Hair (Katze und Kater) stammen aus einer Privatabgabe und suchen dringend einen ruhigen Haushalt. Sie leiden an FORL, das ist eine Zahnkrankheit. Es ist soweit alles tierärztlich behandelt und die beiden haben keine Probleme im Alltag.

.

Wolle

.

  • Geboren Mai 2015, British Long Hair
  • Kater, kastriert, geimpft, gechipt
  • Auf einer Pflegestelle der TNH

 

Wolle und Waris kamen gemeinsam als Privatabgabe zur TNH. Sie sind beide sehr sensibel und möchten in jedem Fall in einen ruhigen Haushalt umziehen. Bei Männern sind sie vorsichtiger, vielleicht haben sie schlechte Erfahrungen gemacht. Doch die Schüchternheit sollte bei einem katzenerfahrenen Haushalt bald vergehen. Wichtiger ist das Wissen um den Gesundheitszustand der beiden. Sie leiden an FORL (Feline Odontoklastische Resorptive Läsionen). Einer leider recht weit verbreiteten Krankheit der Zähne und laut Beschreibungen sehr schmerzhaft für die Katzen. Die beiden wurden tierärztlich behandelt und die meisten Zähne bereits entfernt. Was die verbleibenden betrifft, da müsste regelmäßig ein Tierarzt den Zustand kontrollieren und im Bedarfsfall den Zahn entfernen. So wie das Pflegefrauchen berichtet, kommen die beiden gut damit zurecht und auch die Aufnahme von Futter klappt problemlos. Vielleicht rührt ihre Zurückhaltung ja daher, dass sie schon in so jungen Jahren viele Schmerzen ertragen mussten. Doch das ist jetzt zum Glück vorbei und wir schauen zuversichtlich in die Zukunft. Wer sich für sensible Fellbündel interessiert und Spaß an Fellpflege und Kuscheln hat, ist hier genau richtig. Toll wäre es, wenn sie gemeinsam in ein neues Zuhause umziehen könnten. Es ist aber keine Bedingung.

Die Fotos von Wolle wurden am 30.12.17 aufgenommen:

 

Waris

  • Geboren Mai 2015, British Long Hair
  • Katze weiblich, kastriert, geimpft, gechipt
  • Auf einer Pflegestelle der TNH

 

Wolle und Waris kamen gemeinsam als Privatabgabe zur TNH. Sie sind beide sehr sensibel und möchten in jedem Fall in einen ruhigen Haushalt umziehen. Bei Männern sind sie vorsichtiger, vielleicht haben sie schlechte Erfahrungen gemacht. Doch die Schüchternheit sollte bei einem katzenerfahrenen Haushalt bald vergehen. Wichtiger ist das Wissen um den Gesundheitszustand der beiden. Sie leiden an FORL (Feline Odontoklastische Resorptive Läsionen). Einer leider recht weit verbreiteten Krankheit der Zähne und laut Beschreibungen sehr schmerzhaft für die Katzen. Die beiden wurden tierärztlich behandelt und die meisten Zähne bereits entfernt. Was die verbleibenden betrifft, da müsste regelmäßig ein Tierarzt den Zustand kontrollieren und im Bedarfsfall den Zahn entfernen. So wie das Pflegefrauchen berichtet, kommen die beiden gut damit zurecht und auch die Aufnahme von Futter klappt problemlos. Vielleicht rührt ihre Zurückhaltung ja daher, dass sie schon in so jungen Jahren viele Schmerzen ertragen mussten. Doch das ist jetzt zum Glück vorbei und wir schauen zuversichtlich in die Zukunft. Wer sich für sensible Fellbündel interessiert und Spaß an Fellpflege und Kuscheln hat, ist hier genau richtig. Toll wäre es, wenn sie gemeinsam in ein neues Zuhause umziehen könnten. Es ist aber keine Bedingung.

Die Fotos von Waris wurden am 30.12.17 aufgenommen:

 

.

.

  • Tiernothilfe Schwalmstadt e.V.
  • 34606 Schwalmstadt
  • Telefon: 0174 – 3242635

e-Mail: info@tiernothilfe-schwalmstadt.de

http://tiernothilfe-schwalmstadt.de//index.php?page=katzen