«

»

Tristan – 50129 Bergheim, nahe Köln

Vermittlung bundesweit

Tristan

Bilder anklicken zum Vergrößern


Steckbrief
 Geboren:   ca. 2009
 Geschlecht:   männlich
 Rasse:   EKH
 Kastriert:   ja
 Geimpft:   Tollwut
 Gechippt:   ja
 Katzenaids (FIV):   negativ
 Leukose (FeLV):   negativ
 Katzenverträglich:   ja
 Hundeverträglich:   denkbar
 Kinder:   ja
 Handicap:   Niereninsuffizienz, Herzinsuffizienz
chronischer Katzenschnupfen
 Freigang:    ja             
 Pflegestelle:   50129 Bergheim

TRISTAN – der mit den schönen blauen Augen und dem traurigen Blick ( triste = traurig )

 

Unser schöner roter Kater Tristan wurde im April 2016 krank in einer unserer Kolonien auf La Maddalena ausgesetzt. Man wollte sich wohl seiner Entledigen, da er an starkem Schnupfen (Rhinitis) und Bronchitis litt.

Von Anfang an war er sehr zutraulich und verschmust, daher gehen wir davon aus dass er vorher eine Familie hatte. Wir brachten den Kater direkt zu unserem Tierarzt, wo er eine Zeitlang in Therapie blieb. Er zeigte sich dort als Musterpatient und ließ alles brav über sich ergehen. Nachdem es ihm besser ging, zog er dann im Mai 2016 in unserem  Rifugio in ein Katzengehege ein. Die Rhinitis haben wir bei ihm recht gut im Griff und sie macht ihm nur noch ab und an zu schaffen.

Durch eine leichte Niereninsuffizienz braucht er Spezialfutter ( Trockenfutter Renal ) daher ist eine Umsetzung in der Katzenpark leider nicht möglich. Diese leichte Niereninsuffizienz lässt sich medikamentös sehr gut behandeln, sowohl schulmedizinisch als auch homöopathisch. Bei entspr. Ernährung liegt also noch ein langes Leben vor ihm.

Nun lebt er also schon seit Mai in diesem kleinen Gehege auf ein paar Quadratmetern und schließt mit allen Katzen die kommen und gehen Freundschaft. Leider blieb der arme Kerl jedoch bisher immer zurück. Er genießt jede Streicheleinheit die man ihm zukommen lässt. Leider sind diese viel Zuwenig, da den Mitarbeitern vor Ort oft die Zeit fehlt.

Tristan geht es zur Zeit sehr gut, er hat sich toll entwickelt und wir würden uns freuen, wenn er durch ein eigenes Zuhause endlich auch die Liebe und Streicheleinheiten bekäme nach denen er sich sehnt.

Da er sehr anhänglich und verschmust ist, wird er sicher nur eine kurze Eingewöhnungszeit brauchen, um sich an sein neues Zuhause zu gewöhnen. Auf seinen gewohnten Freigang möchte Tristan natürlich auch in Deutschland nicht verzichten. Auch an der Futterstelle, in der Kolonie, war er täglich anzutreffen……auf ihn ist also wirklich verlass.

 

Update von August 2017:

 

Unser schöner roter Kater Tristan hat sich gut auf seiner Pflegestelle in Deutschland eingelebt und großes Vertrauen zu den im Haushalt lebenden Menschen und Tieren aufgebaut.

Leider wurde bei Tristan ein chronischer Katzenschnupfen diagnostiziert. Wenn die Schübe stärker werden, muss Tristan eine Antibiotikatherapie erhalten. Neben dem Katzenschnupfen leidet Tristan unter chronischer Niereninsuffizienz und benötigt ein Spezialnierenfutter, das er auch ohne Probleme und gut annimmt.

Eine zusätzlich festgestellte Erkrankung des Herzmuskels muss in Abständen kontrolliert werden. Eine homöopathische Unterstützung seiner Gesundheit hat sich bestens bewährt und er spricht auch sehr gut darauf an.
Tristan liebt es zu Schmusen und genießt jede Streicheleinheit. Er zeigt sich sehr sozial gegenüber Artgenossen und auch mit Hunden kommt er wunderbar zurecht.

Mit viel Liebe, Zuwendung und passender medizinscher Betreuung ist Tristan bestens versorgt und wartet darauf, endlich seine ganz eigene Familie zu finden und noch ein hoffentlich langes Katzenleben zu führen. Selbstverständlich beraten wir Sie gerne, was die erforderliche medizinische Betreuung Tristan betrifft. Hier ein paar Bilder von seiner Pflegefamilie:

 

 

Wenn Sie sich für den liebenswerten Kerl interessieren, freuen wir uns auf Ihre Anfrage. Tristan sitzt auf gepackten Koffern und wartet nur darauf, bei Ihnen einzuziehen.

 

Wir vermitteln bundesweit.

 


Ihr Ansprechpartner für diese Vermittlung:

respekTiere e.V.
Nicole Herzberger
Tel. 0172-6845186
nicole.herzberger@respektiere.com

 

 .

.
.