«

»

Smokey ist eine sehr sanfte Samtpfote, sensibel, spielfreudig und auch ziemlich clever, er ist freundlich, verschmust und versteht sich mit seinen Artgenossen (Ägyptische Mau) – 44651 Herne

Hallo ich bin der Kater Smokey!

Ich bin eine 3 Jahre alte, kastrierte, tätowierte und gechipte ägyptische Mau. Mein Herrchen hat mich 2017 mit meinem Kumpel Fritzchen aus Ägypten nach Deutschland einfliegen lassen und seitdem immer gut für uns gesorgt.
Mein Freund Fritzchen ist im Juli 2018 leider an den Folgen von FIV und einer Infektion an den Zähnen gestorben.
Seitdem blühte ich immer mehr auf. Ich war anfangs noch sehr zurückhaltend und Fritzchen hat sich meinem Herrchen regelrecht um den Hals geworfen.

Ich bin eine sehr sanfte Samtpfote, sensibel, spielfreudig und auch ziemlich clever. Denn wenn ich keine Lust habe hinter der Zimmertür zu sein, so mache ich diese einfach auf 
Verfressen bin ich natürlich auch, aber das sieht man mir nicht an.
In Ägypten lebte ich auf der Straße, aber in der Wohnung mit evtl. einem Katzengitter am Fenster oder einem gesicherten Balkon bin ich auch glücklich.
Mit anderen Katzen verstehe ich mich gut, gehe anfangs allerdings auf Distanz und guck mir das Ganze erstmal aus der Ferne an.

Ich bin voll geimpft und tätowiert und fresse jegliches Nass – und Trockenfutter.
Ich bin wie mein ehemaliger Kumpel Fritzchen auch FIV positiv getestet, der Erreger ist jedoch nicht ausgebrochen und mein Immunsystem ist völlig intakt, ich kann damit also wie jede andere Katze sehr alt werden.
Die anderen im Haushalt lebenden Katzen sind FIV negativ und meine Menschen waren anfänglich besorgt wegen einer möglichen Ansteckung. Sie haben sich in der hiesigen Tierklinik in einem Gespräch diesbezüglich beraten lassen, das Risiko ist verschwindend gering und nur bei sehr blutigen Auseinandersetzungen zwischen uns Samtpfoten überhaupt vorhanden.

Mein Herrchen ist mit seiner Partnerin zusammengezogen, die ich schon seitdem ich in Deutschland bin kenne und die mich genauso ins Herz geschlossen hat, wie mein Herrchen. Leider klappt die Vergesellschaftung mit den drei anderen in dem Haushalt lebenden Katzen auch nach über einem halben Jahr überhaupt nicht, obwohl meine Dosenöffner alles versucht haben.
Mit zwei von den drei Katzen verstand ich mich bereits nach ein paar Wochen gut und wir konnten zusammen die Wohnung erkunden, jedoch eine der drei Katze mag mich einfach nicht. Ich kann sie übrigens auch nicht besonders gut leiden.

Hinzu kommt noch, dass meine Dosenöffner in 3 Monaten Nachwuchs bekommen und das ständige „Katzen räumlich voneinander trennen zu müssen“ auf die Dauer eine belastende Situation für uns alle ist. Denn einer der beiden „Streithähne“ muss immer im Wechsel separiert werden, da es sonst zu Attacken kommt. Dadurch werden meine Menschen vor allem mir nicht gerecht, denn ich bin sehr gerne in der Nähe meiner Menschen und leide darunter „hinter geschlossenen Türen“ zu leben. Ich bin meist im künftigen Kinderzimmer untergebracht und meine Menschen finden, ich habe etwas Besseres verdient!

Ich wünsche mir ein schönes zu Hause, wo es vielleicht auch ein Katzengitter bzw. einen gesicherten Balkon gibt.
Nette Menschen die mir anfangs etwas Zeit geben, mit mir spielen und viel mit mir reden. Sobald ich merke, dass mir keine Gefahr droht, komme ich zum Streicheln und Schmusen und schmiege mich gern auch mal auf der Couch ganz nah an meine Menschen an.

Ich habe mich von einem anfangs sehr scheuen Kater, der keinerlei Streicheleinheiten zulassen konnte zu einem so aufgeschlossenen, redseligen und anschmiegsamen Kater entwickelt, der sich über seine Menschen freut, für sein Leben gern spielt.
Und so ein wundervolles Tier verdient ein genauso wundervolles Zuhause!

.

Vermittelt wird sie ausschließlich mit Vorbesuch, Schutzvertrag und Schutzgebühr.

Privatvermittlung

.

.

Kontakt:

Linus Fingerhut

linus.fingerhut@gmx.de

Telefon: 017674702567