«

»

Notfall Kimba (Türkisch Van Mix) – Schumen, Bulgarien

Vermittlung bundesweit

Notfall !          Einzelkater          FIV pos.

Kimba ist ein echter Prachtkerl! Mit seinem langen Fell und seiner außergewöhnlichen Größe stellt er wirklich etwas dar! Kimba soll um die 4 Jahre sein, wurde also etwa im Juni 2014 geboren. Seine Geschichte ist traurig, aber wir hoffen auf ein Happy End!

Kimba wurde vor sechs Monaten einfach auf die Straße gesetzt, weil sein Frauchen schwanger war. Seitdem lebte er bei einem Lebensmittelladen und hoffte auf Leckerchen von den Einkäufern… Eine Tierfreundin nahm ihn im April kurzfristig bei sich zu Hause auf und bat uns um Vermittlungshilfe, aber Kimba kommt überhaupt nicht mit anderen Katzen klar. Er faucht und wird richtig böse, das heißt er muss als Einzelkater vermittelt werden. Weil er auf seiner – damaligen – Pflegestelle großen Ärger mit den anderen Katzen machte, wurde er wieder auf die Straße gesetzt. Wir haben ihn nun aufgenommen und suchen dringend ein Zuhause als Einzelkater für ihn.

Im Moment lebt Kimba im Tierheim in Schumen in einer Quarantänebox, was auf Dauer natürlich überhaupt nicht geht. Aber wir haben keinen Raum, um ihn von den anderen Katzen zu trennen. Deshalb ist er ein Notfall!

Der hübsche Kater schmust gerne und mag Menschen sehr – allerdings mag er es überhaupt nicht, wenn er zum Tierarzt muss und “manipuliert” wird, dann wird er richtig wild… (siehe Foto, auf dem er schreit).

Als Kimba im April für wenige Tage auf der Pflegestelle war, schlief er sogar bei seinem Pflegepapa im Bett, als ob er schon immer dort gelebt hätte.

Kimba wurde auf FeLV negativ, jedoch positiv auf FIV getestet, was uns sehr traurig macht. Seine Vermittlungschancen stehen dadurch eher schlecht. Wir hoffen aber trotzdem, dass er rasch sein Deckelchen findet. Freigang ist leider für ihn zukünftig gestrichen. Wir wünschen uns für ihn eine große Wohnung oder ein Haus, sehr gerne mit abgesichertem Balkon und Menschen mit vieeeel Zeit.

Kimba ist reisefertig, gechipt, geimpft, kastriert und könnte Anfang November ausreisen.