«

»

Nespolo und Trasquilon, 2 hübsche, freundliche Katzenkinder, die sich sehr ein eigenes Zuhause in Wohnungshaltung wünschen (mit Video) – Madrid, Spanien*

Vermittlung bundesweit

Nespolo und Trasquilon, *03.04.2019 – FIV positiv            nur zusammen

Was für zauberhafte kleine Brüder! So niedlich und putzig – aber leider wurden Nespolo und Trasquilon (*04/2019) FIV positiv getestet. Damit gehen die Vermittlungschancen  wieder mal auf Null zu, aber wir wollen nicht aufgeben, sie sind nicht die einzigen Babys, auch Fibra, Optico und Chicum wurden positiv getestet, jedoch bedeutet das nicht, dass sie erkrankt sind!

Nespolo und Trasquilon haben das große Glück, dass sie trotzdem Aufnahme fanden. Sie wurden in einer Katzenkolonie aufgefunden und kamen dann zu ANAA Madrid. Dort wurden die Kleinen standardmäßig untersucht und auch ein Bluttest gemacht. Leider ist dieser nicht immer aussagekräftig bei so jungen Tieren, da FIV-Antikörper (und auf diese sind die Bluttests ausgelegt) natürlich auch über das Muttertier übertragen werden können – was aber nicht heißt, dass das Katzenkind tatsächlich FIV-positiv ist. So ist es immer noch möglich, dass sich ein Testergebnis später verändern kann. Allerdings wurden diese zwei Jungs bereits 2x positiv getestet, aber man muss auch sagen, dass sie noch kein halbes Jahr alt sind. Wir würden uns sehr wünschen, dass sich das Ergebnis noch verändert, verschweigen können wir es jedoch nicht.

Trotzdem sollte man sich vor Augen führen, dass Nespolo und Tranquilon keine kranken Katzen sind! Sie können mit dieser Diagnose ein langes und glückliches Katzenleben führen, FIV ist keine eigenständige Krankheit sondern eine Immunschwäche. Leben solche Tiere also in Wohnungshaltung, bekommen gutes Futter, werden bei Erkrankungen wie alle anderen Katzen auch einem Tierarzt vorgestellt und haben wenig Stress, steht einem glücklichen Katzenleben grundsätzlich erstmal nichts im Wege. Es gibt auch Meinungen und Hinweise darauf, dass positiv und negativ getestete Katzen in harmonischen Gruppen friedlich ohne Ansteckung zusammen leben. Wir denken jedoch, wenn man die beiden als ein Pärchen adoptiert und es keine weiteren Katzen gibt, sind alle Möglichkeiten sicher. Weder können sie sich an erwachsenen positiv getesteten Katzen anstecken, falls sie evtl. doch nicht infiziert sind, noch können sie das Virus  dann weiter geben, wobei da ja schon bestimmte Kriterien vorliegen müssen, dass es dazu käme.

Nun ja, die beiden haben nun natürlich keine Pflegestelle mit Familienanschluss und einer ganzen Wohnung zur Verfügung, sie leben in einem Badezimmer, aber sie leben und werden gut versorgt, spielen und schmusen kommt natürlich nicht zu kurz. Die Pflegemama beschreibt die Kleinen als sehr verspielt und sehr kletterfreudig. Sie kennen andere Katzen, jedoch noch keinen Hund. Sie lieben es, in der Sonne zu liegen und sich ihr Bäuchlein bescheinen zu lassen.

Es sind wirklich 2 hübsche, freundliche Katzenkinder, die sich sehr ein eigenes Zuhause in Wohnungshaltung wünschen. Über ein Fenster, welches gesichert und damit dann auch weit geöffnet werden kann, würden sie sich schon freuen, damit sie weiterhin Sonne tanken können.

Die 2 haben natürlich dasselbe Rundum-Sorglos-Reisepaket wie alle anderen Katzen auch. Sie sind gechipt, entwurmt und Tollwut geimpft sowie auf FeLV negativ getestet. Jede Impfung stellt einen Eingriff in das Immunsystem dar, daher haben sie keine Impfung gg. Katzenschnupfen, jedoch wäre ohne die Tollwutimpfung keine Ausreise möglich, daher kann darauf nicht verzichtet werden. Altersgemäß sind sie noch nicht kastriert, dies muss durch den Besitzer zum geeigneten Zeitpunkt veranlasst werden.

Wenn Sie ein großes Herz  und sich in diese Zwerge verguckt haben, wenden Sie sich bitte an:

K.Ridder

kerstin@anaa-katzen.de

0178/4033580 (14-19 Uhr, ich rufe auch zurück)

Liebe/r Interessent/in,

wir freuen uns, dass Sie sich für eine unserer Katzen interessieren.

Leider müssen wir aus aktuellem Anlass auf zwei Punkte besonders hinweisen, die eigentlich selbstverständlich sein sollten:

Wenn Sie einen Vertrag unterschreiben, halten sich natürlich auch alle Vertragspartner an die Vertragsbedingungen. Dies erfordert auch, dass Sie sich unsere Verträge im Vorfeld aufmerksam durchlesen. Unsere Verträge sind alle von unserer Rechtsanwaltskanzlei ausgearbeitet worden und dienen einzig dem Schutz unserer Tiere, deswegen sind sie grundsätzlich nicht verhandelbar. Sollten Sie mit unseren Bedingungen nicht einverstanden sein, sehen Sie bitte von einer Anfrage ab!

Seien Sie sich bewusst, dass Sie mit der Übernahme eines Tieres die Verantwortung für ein ganzes Katzenleben übernehmen und wir erwarten von Ihnen, dass Sie diese auch wahrnehmen. Leider kommt es immer wieder vor, dass Katzen bei auftauchenden Problemen viel zu leichtfertig an uns zurückgegeben werden.

Sollten Sie Interesse an einer Adoption haben, lesen Sie sich bitte unseren Vermittlungsablauf sowie den Übernahmevertrag auf der Seite www.anaa-katzen.de VOR Anfrage durch; einige Fragen können damit im Vorfeld geklärt und Probleme vermieden werden. Wir vermitteln unsere Tiere deutschlandweit und erwarten von unseren Übernehmern, dass sie bereit sind für die Abholung des Tieres, welches oftmals selber schon eine lange Reise hinter sich hat, auch weite Strecken zurückzulegen.

.

.

Kontakt:

K.Ridder

kerstin@anaa-katzen.de

0178/4033580 (14-19 Uhr, ich rufe auch zurück)

.

http://www.anaa-katzen.org/index.php?page=Vermittlungskatzen