«

»

Mogli – 95361 Kulmbach, ca. 20 km nördl. von Bayreuth

Mogli         wartet seit Juli 2013

männl. kastr., geb. April 2006
Braucht Freigang oder zumindest einen gesicherten Balkon!

im Tierheim seit 24.07.2013
Notfall im September 2015

Man nehme ein Katzenkind, dass draußen aufgewachsen ist, trenne es von seinen Geschwistern und setze es alleine ohne einen Spielkameraden in eine Wohnung ohne Freigang und tagsüber ohne menschliche Ansprache und bestimme, dass es dem Kätzchen nun hier gefalle und es doch glücklich sein solle. Man erhalte nach vielen Jahre öden Katzenlebens eine unsaubere, frustrierte und verhaltensgestörte Katze. Die bringe man dann ins Tierheim, um sich zwei neue Katzenkinder holen zu können.
Mogli war anfangs sehr verstört und verängstigt. Mittlerweile hat er sich gut eingelebt und er hat Vertrauen zu unseren Katzenstreichlern gefasst und schmust sehr gerne. Leider passiert es aber mal wieder, dass er ohne Vorwarnung zubeisst, so richtig konnten wir noch nicht herausfinden, was ihn in dem Moment so frustet. Interessenten sollten deswegen auch schon katzenerfahren sein. Da er auf alle möglichen Umweltreize oft sehr schreckhaft reagiert, sollte es im neuen Zuhause eher ruhig zugehen. Eine Einzelperson oder ein Ehepaar ohne Kinder wäre ideal. Die Erfahrung hat gezeigt, dass selbst solche \“auffälligen\“ Katzen früher oder später ein normales Katzenverhalten lernen können. Er wurde zwar bis jetzt als reine Wohnungskatze gehalten, ein gesicherter Balkon sollte aber im neuen Zuhause schon vorhanden sein.

 

 

 

Tierschutzverein Kulmbach und Umgebung e.V.
Heinersreuth 30
D – 95361 Ködnitz

Telefon: 0 92 21 / 91 288
Telefax: 0 92 21 / 91 267

E-Mail: info@kulmbacher-tierheim.de

http://kulmbacher-tierheim.de/index-4.php