«

»

Menschenbezogene Selena, durch Todesfall sehr verstört, reagiert unter Stress ab und zu mit beißen – St. Petersburg, Russland

Wir vermitteln bundesweit und nach vorheriger Absprache nach Österreich, in die Schweiz und in die Niederlande.

Menschenbezogene Selena, durch Todesfall sehr verstört

Rasse: Sibirer

Geschlecht: weiblich

Geboren: ca. 2014

Geimpft: ja

Kastriert: ja

Aufenthaltsort: St. Petersburg

 

Bei der armen Selena ist die Besitzerin verstorben und so kam sie in Tierheim Diese Tragödie hat die schöne Mieze absolut verstört. Sie ist daher vom Verhalten speziell: Eigentlich kennt sie Menschen und ist auch menschenbezogen, aber wenn sie Stress hat und ihr irgendwas nicht gefällt, kann sie beißen und agressiv werden. Andere Katzen mag sie nicht besonders und es sollten max. 1-2 andere im Haushalt sein. Wahrscheinlich eignet sie sich sogar besser als Einzelprinzessin. Jedenfalls sollte ihr zuhause katzenerfahren sein und es sollten keine kleinen Kinder im Haus sein. Wer gibt dieser schönen Mieze ein ruhiges, stressfreies Zuhause?

 

.

Interessiert?

Füllen Sie jetzt unser Bewerbungsformular aus!

.

Diese Katze wir über den Tierschutzverein Murka e.V. vermittelt.

Informationen zum Vermittlungsablauf und den Bewerbungsformular finden Sie unter:
www.murka-katzenhilfe-russland.de

.

.

Murka — Katzehhilfe Russland e.V.

E-Mail: info@murka-katzenhilfe-russland.de

.

https://www.murka-katzenhilfe-russland.de/Katzen/Katzen/kW7133/Selena