«

»

Marek – 16727 nahe Oranienburg, ca. 25 km nördl. von Berlin

Vermittlung bundesweit

Marek – der Kater mit nur einem Bein!-
Besonderer Kater sucht Menschen mit Teppich und ohne Vorurteile

Alter: 3 Jahre
Standort: 16727
Haltung: Wohnungshaltung

Marek war gefütterter Streuner in einem Stahlwerk und muß dort einen furchtbaren Unfall gehabt haben, bei dem er 3 Beine verloren hat.

Marek ist ca. 3 Jahre alt, kastriert, geimpft, Fiv/Felv negativ, kerngesund. Ihm fehlen beide Hinterbeine sowie das rechte Vorderbein – dort hat er jeweils nur kurze Stümpfe die oberhalb des Knies abgecuttet sind. Das linke Vorderbein ist normal und vollständig.

Er kommt gut mit seiner Behinderung zurecht, kann alles alleine, braucht keine Hilfe, will keine Hilfe, ist komplett eigen- und selbständig und erstaunlich flink und agil. Er kann weite Strecken laufen und Höhen von ca. 15 cm überwinden – somit ganz normale Katzenklos benutzen, kleinere Podeste erreichen und im Alltag ganz normal mitleben. Jedoch muß die Umgebung für ihn weich gestaltet sein, da er sich seine Stümpfe sonst wundläuft. Das heißt er benötigt Teppich in allen Wohnbereichen – das ist Bedingung, ohne geht es nicht bei ihm!

Prothesen, Orthesen oder andere Hilfsmittel sind bei ihm KEINE Option. Dies ist mit einem Spezialisten abgeklärt worden
Ist die Umgebung auf ihn passend abgestimmt, wird man im Alltag nicht merken, dass er „anders“ ist.

Charakterlich ist er im Herzen ein Streuner geblieben, findet das Streicheln mit einem Wedel gut, genießt es sichtlich, aber ein Festhalten ist nicht möglich! Er wird mit der Zeit ein Kuschler werden, aber man kann es nicht von ihm verlangen.
Er liebt andere Katzen, ist im Kopf ein junger Kater, der eben wie alle jungen Kater toben, raufen und Spielen will – und tut dies auch im Rahmen seiner Möglichkeiten. Entsprechend braucht er einen passenden Katzenkumpel zum Spielen. Gern kann er auch in eine größere Katzengruppe integriert werden, das fände er sogar toll.

Marek beweist, dass auch eine Katze mit schwerster Behinderung Lebensqualität haben kann und dass es nicht darauf ankommt, wie schlimm eine Behinderung ist, sondern darauf, was das Tier daraus macht. Aus seiner Sicht ist er nicht behindert, sondern ein waschechter Kater – halt nur mit kurzen Beinen.

Deshalb braucht er ein Zuhause bei Menschen von der Sorte „pragmatisch denkend“ statt „mitleidend betüddelnd“. Man muß ihm das Umfeld für ihn passend anfertigen – und ihn dann sein Leben leben lassen als eigenständiger stolzer Kater.
Wer kann und will diesem besonderen Tier das passende Leben bieten?

Marek befindet sich bei Berlin, wird aber D-weit vermittelt – ich bringe ihn selbst in sein neues Zuhause.

Schutzgebühr: 100 EUR

.

.

Bei Interesse E-Mail an

illinga@AOL.com

Miriam Lauer