«

»

Mami – 66399 Mandelbachtal

 

Vermittlung bundesweit

Mami

+++ UPDATE 25.02.2018 von Mami`s Pflegestelle +++

Mami machte sich in den letzten Wochen weiter sehr sehr gut. Sie läuft inzwischen bei meinen 3 Katern mit und ist dabei verträglich, nur ganz klein bisschen zickig, wenn die Jungs plötzlich zu nah kommen :-). Sind keine fremden Menschen dabei, ist Mami mächtig verschmust und eine totale Genießerin und selbst bei Unbekannten traut sie sich so langsam mal unter dem Sofa hervor. Auch den Freigang genießt sie sehr.

Mami hat eine tolle Entwicklung gemacht, jetzt fehlt nur noch ihr Happy Home. Leider hat sie immer wieder mal Probleme mit der Blase, die in erster Linie wohl eine Reaktion auf den Stress der letzten Monate sind (sog. ideopathische Blasenentzündung). Sie braucht aktuell Schmerzmittel und homöoptahische Medikamente, und man wird es dauerhaft bei ihr im Blick behalten müssen. Dies erschwert neben ihren beiden anderen Handicaps die Vermittlung natürlich zusätzlich :-(. Gern würde ich sie behalten, aber leider muss ich in Kürze zusätzlich die Katze meiner Mutter aufnehmen, die ins Heim ziehen musste. Dann wird es leider eindeutig zu voll hier. Wer gibt Mami eine Chance und Zeit zum Ankommen, sie hat es so sehr verdient?

 

——————————————————————————————————————————-

 

+++ UPDATE 16.10.2017 von Mami´s Pflegestelle +++

Nicht zu glauben, dass so ein süßes Wesen noch immer kein Zuhause gefunden hat :-(. Warum will Mami nur niemand? Sie ist so mutig geworden und würde sich so freuen, endlich aus ihrem kleinen Zimmer rauszukommen, die Welt zu entdecken und auch wieder raus zu können. Leider jagt mein eigener junger Kater sie, so dass sie weiterhin eingesperrt bleiben muss :-(. Sie ist einfach nur lieb, genügsam und dankbar. Wer schenkt der lieben Mami trotz ihrer äußeren Handicaps ein liebevolles Körbchen?

 

——————————————————————————————

+++ UPDATE 04.07.2017 von Mami´s Pflegestelle +++
Mami macht weiter tolle Fortschritte. Sie sitzt inzwischen gern am Fenster, lässt sich schon viel unverkrampfter hochheben und entwickelt sich zur Kampfschmuserin. Sie ist absolut unkompliziert – freut sich über jegliche Zuwendung, frisst alles, miaut so gut wie nie. Sie bleibt weiterhin äußerst vorsichtig – die Erfahrungen auf der Straße haben sie sicher massiv geprägt, und wenn ihr etwas unheimlich ist, verkrümelt sie sich ganz schnell in ihre Höhle und hat dann auch erstmal große Angst. Wenn meine Kater sie besuchen, läuft sie sofort auf sie zu, begrüßt sie glücklich, freut sich wie eine Schneekönigin und ist dann auch direkt souveräner. Sie würde so gern raus aus dem Zimmer und hat auch großes Interesse am Freigang – welche lieben ruhigen Menschen mit einem lieben Artgenossen würden Mami adoptieren?

 

 

 

 

+++ UPDATE 04.06.2017 von Mami´s Pflegestelle +++
Mami ist nun seit drei Wochen bei mir auf Pflege, und allmählich kann ich mir ein Bild von ihr machen. Sie ist am Anfang sehr vorsichtig, verkriecht sich und ist auch heute noch meistens in ihrer Höhle. Aber man kann sie dort direkt streicheln und kraulen – und sofort beginnen Milchtritt auf höchster Stufe, Schnurren, Köpfchen geben, hinlegen und genießen… :-). Sie ist eine besonders Liebe und Zarte, trotz ihrer Vorsicht ganz verschmust und anhänglich, sie trägt den Menschen ihre schlechten Erfahrungen offenbar nicht nach.

Schwanz und Kiefer beeinträchtigen sie wirklich gar nicht. Sie ist sehr sauber auf der Katzentoilette und frisst gut. Seit einigen Tagen kommt sie mir auch entgegen, wenn ich in das Zimmer komme, und legt sich vor mir auf den Boden zum Kuscheln. Bei Fremden ist sie noch ängstlich und bleibt in der Höhle. Einiges kennt sie einfach noch nicht – wenn man sie z.B. hochhebt, verkrampft sie sich ganz arg. Sie springt bisher nirgends hoch, sitzt auch nie am Fenster – sie war ja immer nur auf der Straße und fühlt sich „unten“ offenbar sicherer als „oben“. Ich übe mit ihr das Hochheben und Kuscheln auf dem Schoss oder im Körbchen auf dem Schreibtisch, und sie macht allmählich Fortschritte. Mami braucht also verständnisvolle, liebe Adoptanten, die etwas Geduld mitbringen. Kleine Kinder wären nichts für sie. Andere Katzen mag sie sehr, und sie wird dann direkt sicherer. Es wäre also toll, wenn im neuen Zuhause ein lieber Kumpel wäre, an dem sie sich orientieren kann. Leider muss sie bei mir aktuell ganz alleine in einem Zimmer sitzen :-(.

Wer schenkt der lieben Mami-Maus ihr endgültiges Happy Home?

+++ UPDATE 13.05.2017 +++
Die liebe Mami ist heute gut auf ihrer Pflegestelle in 66399 Mandelbachtal angekommen. Sie kann dort gerne – nach Absprache – besucht werden :-).

Mami wurde ca. im Januar 2013 geboren und befindet sich aktuell noch in Spanien. Die hübsche Tigerin lebt auf der Strasse, wo sie einer Menge Gefahren ausgesetzt ist. Man schiesst mit Luftgewehren auf die Katzen oder man überfährt sie :-(. Mami und einige andere Katzen sind diesen Gefahren täglich hilflos ausgesetzt :-(. Das Leben auf der Strasse ging bisher nicht spurlos an der armen Mami vorbei. Sie hat einen leicht verschobenen Kiefer und ihr fehlt der komplette Schwanz. Dies beeinträchtigt Mami jedoch nicht, sie kann so ein ganz normales Leben führen. Mami war anfangs sehr misstrauisch aber sie hat sich zu einer sehr verschmusten Katze entwickelt. Sie liebt es, gestreichelt und gekuschelt zu werden und wird in ihrem neuen Zuhause mit Sicherheit eine dankbare Mitbewohnerin werden :-).

Mami ist kastriert. Bei Einreise ist sie grundimmunisiert, gechipt und auf FIV und FeLV getestet.

Wer schenkt unserer Mami ein liebevolles Zuhause? Sie hat es so sehr verdient…

.
.

.
Kontaktperson:

Susanne Dworaczek

Aktion Tierisch Happy e.V.

Tel. 0175-4333743

Email: katzen@tierisch-happy.de

Homepage: https://www.tierisch-happy.de/

https://www.tierisch-happy.de/vermittlungskatzen/mami/