«

»

Lilly und Mia – Zwei, die es faustdick hinter den Ohren haben, lieb, verschmust und sehr agil – 93339 Riedenburg im Altmühltal

Vermittlung bundesweit

Lilly und Mia – Zwei, die es faustdick hinter den Ohren haben.

Lilly (getigert, EKH), Mia (schwarz-weiß, EKH)
Standort – PLZ oder Land D-93339 Riedenburg
Alter/Geburtsdatum 11 Monate (Stand April 2019)
Rasse EKH
Geschlecht weiblich

Besonderheit Lilly ist gehbehindert wegen altem Bruch, Arthrose, nur zusammen
Haltungsform Wohnungshaltung mit Balkon oder gesichertem Garten
Kontakt Frauke Staack, frauke.staack1@web.de, Tel.: 09442 906191

Lilly und Mia – Zwei, die es faustdick hinter den Ohren haben.

Lilly, der kleine getigerte Wirbelwind, und Mia, die schwarz-weiße Knutschkugel, sind als Team einfach nur klasse. Mit ihren 11 Monaten sind sie altersentsprechend aufgeweckt und die ganze Welt ist ihr Spielplatz auf dem es noch so viel zu entdecken gibt. Wenn man den beiden beim Spielen zusieht, könnte man glatt vergessen, dass Lilly zu den sog. Handicap-Katzen gehört. Sie muss als ganz kleine Katze von einem Auto angefahren worden sein. Dabei wurde ihr Oberschenkel auf Höhe des Kniegelenks zertrümmert. Leider ist dieser Bruch so schlecht zusammengewachsen, dass ihr Hinterbein nun seitlich heraussteht und sie hinkt. Das Bein wird durch diese Fehlstellung falsch belastet und es hat sich im Kniegelenk bereits eine Arthrose gebildet. Wir haben Lilly von einem Spezialisten genau untersuchen lassen und uns auch noch eine Zweitmeinung geholt. Beide kommen zum Schluss, dass man das Bein nicht mehr durch eine Operation behandeln kann. Lilly muss mit der Behinderung und der Arthrose leben. Sie selbst kommt mit der Fehlstellung bestens zu Recht. Sie klettert und tobt durch die Pflegestelle wie jede andere Katze in ihrem Alter auch. Wenn sie merkt, dass sie das Bein zu arg belastet hat, legt sie aber auch eine Pause ein. Um das Gelenk etwas zu unterstützen, bekommt sie täglich eine Tablette Canosan, die sie wie ein Leckerchen nimmt. Die Kosten betragen pro Monat ca. 20 Euro. Aber Lilly ist nicht nur durch ihre Behinderung etwas Besonderes, auch ihr Wesen ist einfach nur bezaubernd. Wenn sie mal nicht als neugieriger Wirbelwind durch die Gegend flitzt, liebt sie es auf dem Schoß der Menschen zu schmusen und zeigt ihre Zuneigung durch kleine Küsschen auf die Nase.

Ihre Freundin Mia ist ebenfalls 11 Monate alt und eine kleine Räuberin. Zunächst etwas zurückhaltender als Lilly, taut sie aber schnell auf. Auch Mia sitzt der Schalck im Nacken und wie für Lilly ist auch für sie die Welt ein großer Spielplatz, der erobert werden muss. Außerdem liebt es Mia zu essen und sich dann ihren kleinen Kugelbauch streicheln zu lassen. Zusammen sind die Beiden einfach nur ein traumhaftes, unkompliziertes Katzenpärchen, dessen Charme man sich nur sehr schwer entziehen kann.
Für die beiden Traumkatzen wünschen wir uns ein Zuhause, wo man sich an Lillys Behinderung nicht stört. Ein sicher vernetzter Balkon oder ein gesicherter Garten wären für die Beiden ideal.

Für weitere Auskünfte und Informationen über Lilly und Mia und besonders über Lillys Behinderung stehen wir in einem persönlichen Gespräch gerne zur Verfügung.
Die Beiden können auf ihrer Pflegestelle bei 93339 Riedenburg (zwischen München, Ingolstadt, Nürnberg und Regensburg) nach Absprache besucht werden.
Sie sind geimpft, gechipt und auf Infektionskrankheiten negativ getestet.

Wenn auch Sie dem Charme unseres Duos erlegen sind, dann melden Sie sich!

Frauke Staack
Frauke.staack1@web.de
Tel: 09442 906191
Besuchen Sie auch unsere Homepage www.flying-cats.de.