«

»

Kleiner Wirbelwind Wolfi, lustig, laut, lieb – Wolfi in 3 Worten, er liebt alle Menschen, ganz besonders Kinder – 82069 Hohenschäftlarn, Raum München

Wolfi

Alter: ca. 2012 geboren

Lustig, laut, lieb – Wolfi in 3 Worten.

Wolfi ist ein sehr menschenbezogener, verschmuster und seidenweicher Kater, dem es schnell langweilig wird.

Mit ihm hat man immer etwas zu lachen! Er ist furchtbar albern, was vor allem daran liegt, dass er sich bei Langeweile selbst eine Beschäftigung sucht und die meisten seiner Schritte und Taten lautstark mit verschiedensten Miau-Varianten kundtut. Am liebsten würde er den ganzen Tag bespaßt und geschmust werden. Ideal wäre ein gesicherter Garten, da er wahnsinnig gerne raus geht (momentan mit Sicherheitsgeschirr und Leine).

Wolfi liebt alle Menschen, ganz besonders Kinder, weil bei denen ist immer etwas los (und Spielzeug klauen macht Spaß!). Aber auch Handwerker werden gerne belagert und bei der Arbeit genau beobachtet.

Mit anderen Katzen ist es schwierig. Im Grunde möchte Wolfi gerne Kontakt zu anderen Katzen haben und ausgiebig geputzt werden. Allerdings ist er selber nicht sehr sozialkompetent, hält sich an keinerlei Katzen-Nettiquette (z.B. nett Anblinzeln, Wegsehen zum Beschwichtigen, andere Katzen bei Fauchen oder Knurren in Ruhe lassen, usw…). Es gab bis November 2018 einen Kater im Haushalt – Stitch – der prima mit Wolfi umgehen konnte. Er hat ihn in schwierigen Situationen einfach geknebelt (draufgesetzt und Vorderbein um den Hals gelegt) und geputzt, bis Ruhe war. Wolfi und Stitch waren die besten Kumpels. Leider ist Stitch mit nur 4 Jahren der verflixten Leukose erlegen.
Und seitdem dreht der Wolfi zunehmen durch, ist unausgelastet und gelangweilit (ich selbst bin voll berufstätig und zu wenig zuhause…)
Stitch’s Schwester Lilo hat es nicht leicht mit Wolfi, sie ist sein persönliches Opfer und Spielgerät und wird gejagt und verhauen. Mit dem neuen Kater Gavroche (Frosch) und Wolfi klappt es auch nicht, da sich Froschi nichts gefallen lässt und dem Wolfi eher eine runterhaut, als zu gehen, wenn er „nervt“. Nachdem sich Wolfi dem Frosch gegenüber mehrfach daneben benommen hat (anstarren, auflauern…) hat er dann in einem ruhigen Moment doch wieder versucht, dem Froschi seinen Kopf hinzuhaltenum geputzt zu werden. Leider ohne Erfolg… Ich glaube schon, dass Wolfi gerne einen Katzenkumpel hätte….
So sitzen nun Lilo und Frosch in einem Zimmer (mit Balkon und angeschlossenem Speicher) und Wolfi im anderen Zimmer (mit Katzenbalkon), und das nun seit gut 3 Monaten.

Von daher wäre ein Partner-Kater mit viel Selbstbewusstsein, Geduld und Nachsicht toll für Wolfi. Da so einer schwer zu finden ist, ginge aber auch Einzelhaltung – vorausgesetzt Wolfi wird viel beschäftigt oder darf in den gesicherten Garten.

Zusätzlich zur FeLV-Infektion ist Wolfi auf dem linken Auge blind (vermutlich durch ein schweres Trauma in seiner Zeit als freier Kater, er wurde 2015 unkastriert und ohne Chip oder Tätowierung aufgefunden und einem Tierheim übergeben). Das blinde Auge hat nun noch ein Katarakt entwickelt und muss täglich 2mal getropft werden. Das macht er anstandslos und super brav!
Das andere Auge sieht noch, allerdings funktioniert hier die Weit- und Engstellung der Pupille nicht mehr (Verutung: Granulom, das den Sehnerv behindert). Es macht ansonsten aber keine Probleme.
Wolfi muss regelmäßig (alle 3-6 Monate) zum Augenarzt zur Kontrolle. Da diese Spezialisten sehr teuer sind, wäre ich gerne bereit, diese Kosten auch weiterhin zu tragen.

Letztes Jahr wurden seine Zähne komplett saniert (Zahnsteinbehandlung und 5 Zähne gezogen inkl. Zahnröntgen). Hier steht also erstmal nichts an.

Ansonsten ist der kleine Wirbelwind topfit, selbstverständlich kastriert und gechipt und bringt mit Sicherheit viel Freude in sein neues Zuhause!

Ob Wolfi Hunde-kompatibel ist, kann ich nicht sagen. Einen Versuch wäre es auf alle Fälle wert!

.

Vermittlung nur mit Vorkontrolle, Schutzvertrag und Schutzgebühr.

Privatvermittlung

.

.

Kontakt:

Julia Roscam Abbing

julia.ra@web.de

Telefon: 01775122600