he let this black bitch eat his dick.wank tube

«

»

Grisu muß auf einer Massenpflegestelle mit 100 Katzen zusammen leben – Zypern

Vermittlung oder Pflegestelle bundesweit, in die Schweiz und nach Östereich, wenn die Tiere an einem großen deutschen Flughafen in Empfang genommen werden.
Abholung auch in Maastricht (Niederlande) und Belgien (Liege)

Grisu                     nicht in Einzelhaltung

.
Geschlecht: männlich, kastriert
Alter: ca. 3 bis 3,5 Jahre (Stand: 23.01.2023)
Behinderungen, chronische Krankheiten: Keine festgestellt. FIP-Überlebender ohne Folgeschäden.
Verträglich mit: Menschen, Katzen
Persönlichkeit: scheu, lässt sich aber kraulen und streicheln von vertrauter Person
Standort: Noch auf Zypern, auf Pflegestelle. Kann nach Deutschland, Niederlande oder Belgien ausfliegen
Ausreisefertig: Kann bei Bedarf ausreisefertig gemacht werden
.
Grisu, welcher die ersten Lebensjahre noch nicht einmal einen richtigen Namen hatte sondern wie alle Grauen auf Zypern nur „Grey“ genannt wurde, ist einer von vielen, die seit geraumer Zeit unbeachtet und völlig unbemerkt von der Weltöffentlichkeit auf einer völlig überfüllten Pflegestelle auf Zypern ihr Dasein fristen. Auf dieser Pflegestelle sind immer 100 Katzen und mehr untergebracht, die von nur einer Person betreut werden, welche nur wenig zuhause ist und kaum Besuch empfängt.
Grisu hatte vor sehr langer Zeit FIP aber hat die Krankheit dank langandauernder gezielter medikamentöser Behandlung überlebt und ist wieder gesund geworden ohne Folgeschäden. Leider ist er, obwohl er in dem Wohnungsteil wohnt, in dem auch das Pflegefrauchen wohnt und in dem nicht ganz so viele Katzen untergebracht sind, dank der geringen menschlichen Zuwendung auf der Pflegestelle jedoch recht scheu und ängstlich, was eine Vermittlung zusätzlich erschwert, und so ist zu befürchten, dass er Dauergast auf der Massenpflegestelle bleiben wird, wie so viele…  Auf Videos kann man sehen, wie er sich streicheln und sogar am Bauch kraulen lässt, er wirkt beim gestreichelt werden jedoch etwas nervös und angespannt. Bei fremden Personen würde er höchstwahrscheinlich Abstand suchen und sich nicht anfassen lassen.
.
Sollten Sie sich entscheiden, Grisu zu sich zu holen, obwohl die Möglichkeit besteht, dass er immer etwas scheu und angespannt im Kontakt bleiben könnte und Dinge wie z. B. ihn hochheben oder sonstwie händeln sich dauerhaft schwierig gestalten könnten, so wird er vor Ausreise geimpft, gechipt, auf FIV und FelV untersucht usw. Genauere Informationen gebe ich Ihnen gerne, wenn Sie anrufen und / oder mir eine Email schicken. Bitte ohne Anhänge.

.

.

Kontakt:

Katzen von Evgenia Magou

Kontakt auf englisch  emagou@bk.ru
.
Adoptionsvertrag und Transport durch den Verein „Robert’s Dog Sanctuary“, Zypern

Svenja Diederichs hilft sehr gerne bei Sprachproblemen.
svenja.diederichs@gmx.de  Telefon: 0174 9502348

Homepage: https://www.facebook.com/Aphroditekatzen-Zypernkatzen-in-Not-brauchen-Hilfe-111481501118147

telugu xxx hot girl asian big tit.