«

»

DRINGEND Zuhause für die freiheitsliebende, gehandicapte Barry gesucht (mit Video) – Dobrich/Bulgarien

BARRY
geb. ca. 2018
weiblich, kastriert
einäugig, verkrüppelte Pfote
FeLV+FIV negativ

Sie war eine kleine elegante Aristokratin, daher ihr Name: Baronesse, oder einfach kurz Barry!
Sie kam eines Tages zu uns, niemand weiß woher. Sie war ein fröhliches, verspieltes Kätzchen.
Als wir uns trafen, rannte sie den Kindern auf der Straße hinterher und liebte es, von ihnen gekuschelt und gestreichelt zu werden.
Sie lernte bald, wo ich wohne, lernte, wie man in den ersten Stock kommt, um etwas zu essen und sich dann auszuruhen – und eilte dann hinunter, um zu spielen. Ich ließ sie kastrieren und ihre Zukunft schien wirklich ungetrübt zu sein, bis sie an einem dunklen Tag im Mai einfach verschwand. Ich suchte 8 Tage lang unerbittlich nach ihr und betete, dass sich jemand in sie verliebt hatte und sie aufgenommen hatte.
​Am 8. Tag tauchte sie mit dem üblichen „Miau“ wieder auf. Aber als ich sie ansah, fehlte ihr ein Auge! Es ist etwas Schreckliches passiert. Sie erhielt sofort tierärztliche Hilfe und ein warmes Zuhause, wo sie sich erholte. Ich behielt sie in der Wohnung, aber sie zeigte wirklich einen freien Geist und sobald sie sich gesund fühlte, wollte sie nach draußen. Sie benutzte die Ranken des wilden Weins, um herunterzukommen oder sprang einfach von der Terrasse, egal wie ich auch versuchte, sie drinnen zu halten. Dieses fliegende „Eichhörnchen“ wollte nur ihre Freiheit haben. Ein Leben drinnen schien es nur zu ihren Bedingungen zu geben.

Für kurze Zeit lief alles ganz gut. Aber eines Tages kam sie hinkend zurück. Trotz der Behandlung konnten sich die Nerven an der Außenseite ihrer verletzten Pfote nicht erholen und jetzt ist sie behindert – sie humpelt oder benutzt die Pfote nicht und hat Dekubitusgeschwüre. Wenn sie nur zu Hause ist, gibt es kein Problem für ihre Pfote, aber sie versucht unerbittlich herauszukommen! Das Zuhause ist kein Heim für sie, sondern ein „Gefängnis“, es macht sie unruhig und sie versucht immer, durch die Tür zu rennen und die Freiheit zu spüren. Die Freiheit in Bulgarien ist jedoch wirklich gefährlich für Katzen – Unmengen von Gefahren wie Hunde, Autos und schlechte Menschen lauern nur auf sie.
Barry ist unglücklich und unzufrieden. Sie braucht ein Zuhause in einem zivilisierten Land, wo sie draußen in einem geschützten Garten spazieren gehen kann. Und natürlich, wo sie zu deinen Armen zurückkehren und dir ihre Wertschätzung und Liebe zeigen kann! Sie versteht sich auch sehr gut mit anderen Katzen und Kindern! Alles was sie braucht ist Liebe und etwas Platz für ihren freien Geist!

Kontakt auf englisch:
Yoanna Dukova
wheenet@gmail.com
Tel. 00359887377887 (gerne auch WhattsApp)

Kontakt auf deutsch
Daniela Frank
die.dani.frank@gmail.com
Tel. 08450 928140